Das erste Fazit meiner Ernährungsumstellung

by

Hallo ihr Lieben :-)

Der langersehnte und freudig erwartete Blogpost über meine aktuelle Diät liegt euch jetzt vor! Ich freue mich selber so sehr, euch mitzuteilen, wie meine Ernährung aussieht und was sich bei mir alles verändert hat- weil ich endlich DIE Ernährungsweise für mich gefunden habe.

Selbstverständlich, wie immer und überall betont wird, funktioniert jeder Körper anders und jeder Stoffwechsel läuft anders ab. Deswegen bin ich auch verzweifelt auf der Suche nach dem richtigen Weg gewesen und habe mich vergeblich von der einen zur anderen Methode gehangelt. Mein optimalster Weg war bislang, eine abgewandelte Form von Intermitted Fasting anzuwenden, nämlich ab 17 Uhr ca. nichts mehr zu essen. Das hat mir zwar immer super Formen beschwert, ist aber nicht besonders alltagstauglich und auf Dauer sicher nicht ganz so gesund. Denkt man weiter voraus, so stellt sich die Frage, wie man diese Diät in einen stressigen Arbeitsalltag integriert oder wie man auf Esseneinladungen, Partys oder Geburtstage reagiert. Zudem habe ich verstanden, dass es am Ende des Tages nicht unbedingt nur um die Kalorienzufuhr geht – natürlich auch – aber größtenteils auch um die Makroverteilung.

Ich habe mir immer eingeredet: wenn die trockensten Athletinnen Proats und Carbs after Dark essen, dann müsste das bei mir natürlich auch klappen. Stimmte aber nicht so ganz, weil ich sehr schnell das Gegenteil darüber kennenlernen musste und mir selbst eingestand, dass ich nicht so locker flockig auf Carbs reagiere wie andere. Zu meinem Glück bin ich aber ein Fan von proteinreichen Lebensmitteln wie Käse, Quark, Shakes oder Eiern – deswegen werden alle Käse-Enthusiasten bei dieser Ernährungsweise auf Wolke 7 schweben 😀

Nachdem ich also im Juli so verzweifelt wegen meiner Stagnation des Gewichts war (durch das Absetzen der Pille hatte ich grad mal 1 Kilo verloren), dachte ich mir: „hmm, vielleicht solltest du tiefer ansetzen und endlich mal was mit Konzept und Verstand auf die Beine stellen.“ Gesagt, getan: nachdem ich mich mit meinem „Coach“ und Lieblingsmenschen Robin (♥) darüber ausgetauscht habe, welcher Kaloriendefizit und welche Makroverteilung am geeignetsten für mich wäre, stand schnell fest:

LOW CARB – HIGH PROTEIN – HIGH FAT

Da mein Kalorienverbrauch an einem regulären, trainingsfreien Tag bei 2.000-2.200 Kalorien liegt, habe ich mir ein Defizitlimit von 200 kcal gesetzt und kam bei 1.800 Kalorien-Intake an. Dann ging’s an die Makroverteilung: in einem ungefähren Verhältnis von 20:40:40 ordnete ich die Makros wie folgt ein:

  • 20% KH: ∼100g, entspr. 400 kcal
  • 40% P: ∼200g, entspr. 800 kcal
  • 40% F: ∼66g, entspr. ∼600 kcal

Macht pi mal Daumen 1.800 Kalorien insgesamt.

Die Umstellung fiel mir wirklich nicht schwer, weil ich Gott sei Dank viel von meinem Lieblingsessen in die Diät einbauen konnte. Ich tracke meine Ernährung mit Lifesum, die App könnt ihr euch hier herunterladen. Mir gefällt die App optisch einfach am besten, aber MyFitnessPal etc. tun es auch :-)

Im folgenden möchte ich euch einmal zeigen, wie so ein Ernährungstag bei mir aussieht :-)

Zum Frühstück gibt’s bei mir -selbstversändlich- Protein Pancakes mit Magerquark, Body Attack Dessert Soße, Mandelbutter und ggf. Kokosflocken.

IMG_8079.JPG

Es sieht nicht nur köstlich aus Leute, das ist es auch! Und am wichtigsten für eine Ernährungsumstellung ist, dass man den Spaß nicht verliert, denn so bleibt man am Ball.

Das ganze Frühstück hat dann, inklusive Mandelbutter, Whey Crisps und Kokosflakes knapp 450 Kalorien. 57g Eiweiß, 13g Fett und 27g Kohlenhydrate. Ihr solltet euch nicht erschrecken, dass ihr viele Kalorien in einer Mahlzeit findet, da 1g Fett 9 Kalorien entspricht. Bei der High Tat-Ernährung stammen also viele Kalorien aus dem Fettanteil.
Deswegen ist eins der wichtigsten Elemente der Diät: die Fettaufnahme durch Nüsse! Als Snacks kann ich euch z.B. Mandeln empfehlen, weil diese eine der KH-ärmsten Nusssorten sind. Vor allem sind Nüsse sehr vielseitig: ihr könnt sie hacken, in Pulverform dem Shake hinzugeben oder eure Pancakes damit dekorieren. Ein weiterer Snack, auf den ich häufig zurückgreife sind die Eat Clean-Riegel von Bodylab24. Ich würde jedoch nicht mehr als einen Riegel am Tag und auch nicht jeden Tag einen essen, weil diese „künstlichen“ Lebensmittel die raw foods niemals ersetzen können.

Zum Mittagessen gibt es meistens eine große Portion Kaisergemüse (500g gefroren abgewogen), eine Packung Mozzarella light und die Nutriful Soßen bzw. ganz großzügig einen Klecks Süß-Sauer-Soße aus Holland :-)

IMG_8022

Sieht jetzt zwar nicht so fancy aus wie die Pancakes, ist aber beste 😀 Ganz wichtig ist mir, dass ich zum Mittagessen ballaststoffreiches Essen zu mir nehme. Die ganze Portion (inkl. Öl zum Anbraten) hat 475 Kalorien, 31g Eiweiß, 28g KH und 24g Fett.

Zum Abendessen gibt es meistens Magerquark mit Nussbutter, Kokosflocken und Dessertsoße, ansonsten einen Milchshake mit Proteinpulver, manchmal aber auch eine weitere Portion Pancakes (ja, die sind SO lecker). Je nachdem, wie ich die Snacks gestalte, kann ich beim Abendessen variieren. Omelette mit Käse z.B. ist super low carb und perfekt, wenn ich noch viel Fett offen habe. Generell sind Käsesorten wie Camembert, Mozzarella, Harzer, Gouda, Maasdammer oder Brie perfekt für die Diät. Wenn ihr das nächste Mal am Kühlregal steht, schaut mal auf den fast nicht vorhandenen Kohlenhydrat-Anteil :-) Also ich find’s suuuuuper. ♥

Kurz vor’m Schlafengehen trinke ich oft noch einen Proteinshake oder esse etwas Rohkost  mit Käse oder Ei. So oder so: oft muss ich mich richtig anstrengen, meine Makros und die -für mich eigentlich wenigen- Kalorien voll zu kriegen!

Reden wir Tacheles: am 08.08.2016 habe ich mit der Diät gestartet und habe innerhalb von 3 Wochen 2,5 Kilo abgenommen, obwohl ich mich immer satt gegessen habe. Für mich war sowas immer unvorstellbar, aber ich habe meinen eigenen Weg gefunden, dieses Ziel zu erreichen. In Zukunft werde ich mich immer weiter von der Waage distanzieren, weil ich sehr viel mehr Wert auf die Umfänge und das Aussehen lege, als auf die Zahl auf der Waage. Ich werde die Diät noch bis Ende Oktober durchziehen und bin gespannt, wie mein Erfolg bis dahin aussehen wird :-)

Ich habe mein Training übrigens drastisch reduziert und bin von 6 Einheiten auf 3 gedrosselt. Dafür bestehen diese aus einer Push-Pull-Bein-Kombination mit richtig Power drin. Versucht es mal und setzt eurem Körper neue Reize. Oft stagniert der Erfolg, weil euer Stoffwechsel eingeschlafen und unterlastet ist.

So ihr Lieben, ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in meine Ernährung geben und den ein oder anderen motivieren, mal über den Tellerrand hinaus zu gucken und Neues auszuprobieren.

Ich freue mich sehr über euer Feedback und weitere Fragen zu dem Thema, falls vorhanden!

Habt einen schönen Abend ♥

 

Eure Lisa

Umfrage zum VW-Skandal

by

Hallo ihr Lieben! :-)

Im Rahmen eines Projekts für die Uni haben wir eine Umfrage gestartet und es wäre lieb, wenn ihr 3-4 Minütchen hättet, um uns bei dem Projekt zu helfen. Nach jeder Frage bitte einmal kurz auf „vote“ drücken. Selbstverständlich verläuft alles anonym! ♥

Wie war Ihr Eindruck von VW vor dem Skandal?

View Results

Loading ... Loading ...

Wie ist Ihr Eindruck von VW nach dem Skandal?

View Results

Loading ... Loading ...

Würde ein VW Fahrzeug für Sie noch infrage kommen?

View Results

Loading ... Loading ...

Halten Sie den Werbeauftritt von VW nach dem Skandal für authentisch?

View Results

Loading ... Loading ...

Finden Sie das Verhalten von VW nach der Veröffentlichung des Skandals zufriedenstellend?

View Results

Loading ... Loading ...

Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an.

View Results

Loading ... Loading ...

Bitte geben Sie Ihr Alter an.

View Results

Loading ... Loading ...

 

Vielen Dank für die Teilnahme!

Review Polar A360

by

Hallo zusammen :-)

Ich melde mich auch mal wieder, ist in der letzten Zeit ziemlich ruhig hier geworden und durch Snapchat & co. werden viele Dinge, die ich bloggen würde, auch so vermittelt.

Heute aber werde ich mir mal die Zeit nehmen, euch ganz ausführlich meinen Fitnesstracker zu präsentieren. Ich habe mir die Polar A360 vor etwas über einem Monat gekauft und mittlerweile ausgiebig getestet, sodass ich mir jetzt ein klares Urteil dazu machen kann. Fangen wir an :-)

weiterlesen

Seite 1 von 2912...51015...Letzte »